Inhalt:
Keine Versandkosten!

Bio-Tee: Weißt Du eigentlich was das bedeutet?

Das Misterium des Bio-Tees begleitet uns nun seit mehr als einem Jahr. Damals haben wir uns dazu entschieden, eine ausgesuchte Handvoll Lieblingstees zusammenzustellen. Wir haben ausgiebig verkostet und nächtelang Lektüren gewälzt.

Bio-Tee-von-Tree-of-Tea_2

Wir standen vor der Qual der Wahl, doch es stand für uns schnell fest, dass wir bei TREE OF TEA ausschließlich biologisch angebaute Tees ins Sortiment aufnehmen wollten. Obwohl die Nachfrage für Bio-Tees in Deutschland und der Welt ansteigt, stellt sich immer wieder die Frage, was es mit dem organischen Anbau eigentlich auf sich hat. Hier lösen wir das Mysterium!

Der konventionelle Tee-Anbau

Mitte des 20. Jahrhunderts nahm der Einsatz von chemischen Düngemitteln in den meisten Tee-Anbauländern stark zu, viele Plantagenbesitzer erhofften sich dadurch höhere und konstantere Erträge und somit ein sicheres Tee-Geschäft. Die hohen Erwartungen wurden allerdings nur selten erfüllt: die Ernten wurden nicht prächtiger und die Plantagen und ihr Ökosystem litten nachhaltig. In den letzten 50 Jahren ist ganz deutlich geworden, dass die ungebremste Verwendung von synthetischen Mitteln erhebliche Konsequenzen für unsere Böden, das Grundwasser, die Atmosphäre und die Teepflanzen selber hat. Ein weiterer, grundlegender Aspekt: Auch die Gesundheit der Arbeiter auf den Teeplantagen wird durch die Verwendung von chemischen Düngemitteln gefährdet, da sie durch fehlende Schutzkleidung häufig in direkten Kontakt mit den synthetischen Stoffen kommen.

Doch natürlich gibt es auch im Teeanbau schon immer Vorreiter: Die Familien, die beispielsweise unseren HIMALAYAN BREEZE in Darjeeling anbauen und pflücken, folgen bereits seit Generationen den Grundsätzen des biologischen Anbaus. Zum Glück hat sich in den letzten Jahrzehnten aber nicht nur in den Anbauländern selber, sondern auch bei uns Tee-Trinkern viel getan: Die Ansprüche an die landwirtschaftliche Produktion sind gestiegen und Bio-Tee ist mittlerweile ein gängiger Begriff. Häufig scheint allerdings unklar, was es mit dem organisch angebauten Tees eigentlich auf sich hat.

Bio-Kräutertee von Tree of Tea

Was heißt eigentlich Bio-Tee?

Bei biologisch angebauten Tees wird auf Pestizide, Herbizide und synthetische Mineraldünger verzichtet. Anstelle von konventionellem Kunstdünger ist die Nutzung von selbstproduziertem, organischem Dünger üblich und es wird darauf geachtet, dass die Anbaumethoden keine Schädigung des lokalen Öko-Systems bewirken und sich so an einer nachhaltigen Landwirtschaft orientieren. Die hohe Qualität unserer Tees beweist dabei, dass ein ganzheitlicher, biologischer Anbau auch geschmacklich viel Sinn macht.

Die Umstellung für eine Farm vom konventionellen zum Bio-Tee ist jedoch nicht zu unterschätzen und nimmt circa vier bis sechs Jahre in Anspruch. Gerade anfänglich entstehen höhere Kosten, beispielsweise durch anfänglich Ernteausfällen und die eigenständige Produktion des organischen Düngers. Auch die Bio-Zertifizierung selber ist eine Kostenfrage. Aus diesem Grund sind Abnahmegarantien von wichtigen Importeuren für die Teeproduzenten von großer Bedeutung. Langfristige Handelsbeziehungen sind also für uns alle von großem Vorteil. Doch nicht überall muss extra auf Bio „umgestellt“ werden: die Zutaten unseres köstlichen Früchtetees RED RUBY kommen großteils aus organischen Wildpflückungen – hier sind synthetische Stoffe ein völlig unbekanntes Terrain.

Was ist Bio-Tee. Hier sind die besonderen Sorten

Ist Bio-Tee wirklich besser?

Eigentlich finden wir, dass sich die Frage oben schon fast von allein beantwortet: Ganzheitlich biologisch angebaute Tees schonen unsere Umwelt, insbesondere das Ökosystem der Teepflanzen selber. Die Tee-Pflücker auf den Plantagen werden beim organischen Tee-Anbau nicht mit Chemikalien, sondern ausschließlich mit natürlichem, meist selbsterzeugten Naturdünger in Berührung gebracht, was beim konventionellen Anbau leider  nur selten garantiert werden kann. Die Umstellung auf einen biologischen Anbau bedeutet außerdem im Idealfall, dass langfristige Handelsbeziehungen zwischen Produzenten und Importeuren entstehen. Nicht zuletzt ist unser Bio-Tee allerdings besonders für den Teeliebhaber von großer Bedeutung. Überzeug dich selber vom Geschmack des grünen Rooibos aus Südafrika und dem kräftigen Grüntee MANDARIN SPRING aus China.

Bio-Tee: Weißt Du eigentlich was das bedeutet? wurde zuletzt modifiziert am: August 20th, 2014 von Sophie