Inhalt:
Keine Versandkosten!

Upcycling-Tipps für Deinen gebrauchten Teesatz

Ist Dein Tee einmal aufgebrüht, landet der Teesatz meist gleich auf dem Müll. Aber wusstet Du, dass Du mit ihm noch viele andere Sachen anstellen kannst? Na ja, Deine Zukunft lesen kannst Du damit vielleicht nicht, aber wir haben auch viel bessere Ideen. Erfahre hier, wie Du Deinen gebrauchten Teesatz gekonnt wiederverwertest. 

gebrauchter Teesatz im Beutel

1. Zweimal aufgießen für doppelten Genuss

Nach dem ersten Aufguss muss der Teegenuss noch nicht vorbei sein. Ein asiatisches Sprichwort sagt: “Die erste Tasse für den Feind – die zweite für den Freund.” Dort ist es üblich, seinen Tee mehrmals aufzugießen. Bei hochwertigen losen Tee-Blättern kann sich das Aroma durch einen zweiten Aufguss sogar verbessern. Schwarztee und Früchtetee sind dafür zwar eher ungeeignet, aber Grüner-, Rooibos-, Weißer- oder Oolong-Tee von guter Qualität schmeckt auch beim zweiten Mal noch hervorragend.

2. Teesatz tut Pflanzen gut

Damit hast Du sicher nicht gerechnet: Du kannst Deinen alten Teesatz auch als zusätzlichen Dünger verwenden – Deine Pflanzen werden es Dir danken! Die verschiedenen Sorten haben dabei unterschiedliche Wirkungen. Mit abgekühlten Himalayan Breeze-Teesatz schützt Du Deine Blumen vor Schädlingen, denn schwarzer Tee wirkt desinfizierend. Kräutertee wird wiederum eine pflanzenstärkende Wirkung nachgesagt. Den Teesatz Deines Mandarin Spring kannst Du ungetrost mit in die Pflanzenerde geben, denn Grüntee jeglicher Art kann zur Bodenverbesserung beitragen. Wichtig ist jedoch, dass Du den Teesatz erst verwendest, wenn er getrocknet ist. Sonst kann es passieren, dass sich Schimmel bildet. Und wenn Du Deinen frisch aufgebrühten Tee mal vergessen haben solltest: Nicht gleich in den Abfluss damit. Kalter Tee eignet sich nämlich auch gut als Flüssigdünger.

3. Mittel gegen Insektenstiche

Kaum wird es ein bisschen wärmer, kann man sich vor Mückenstichen kaum noch retten. Gut, wenn Du Schwarztee bereit hast! Die darin enthaltenen Gerbstoffe können bei Insektenstichen und leichten Verbrennungen schnelle Linderung schaffen. Am einfachsten funktionierts mit einem Teebeutel: Nach dem Aufgießen den Teebeutel abkühlen lassen und anschließend auf den Stich legen. Auch mit Blatt-Tee gehts: Den abgekühlten Tee in ein Baumwolltuch wickeln. So kannst Du Dir einen Umschlag basteln.

4. Gegen Knoblauchgeruch

Alle Knoblauch-Liebhaber kennen es: Wenn man den Knoblauch nicht mit Handschuhen schneiden will, dann bleibt der Duft schnell an den Fingerspitzen zurück. Waschen mit Seife hilft meist eher wenig. Beim nächsten Knobi-Dip-Zubereiten einfach eine Tasse Sun of Heaven-Grüntee trinken und anschließend die nassen Teeblätter zwischen den Händen reiben. Einen Versuch ist’s wert, oder?

5. Fensterputzen mit Tee

Wenn Du Deinen Schwarztee mal zu lange hast ziehen lassen, brauchst Du ihn nicht wegschütten. Gemixt mit ein wenig Zitronensaft soll schwarzer Tee nämlich gegen hartnäckige Schlieren auf den Fensterscheiben helfen.

Kennst Du noch weitere Tipps und Tricks für Deinen gebrauchten Teesatz? Wenn ja, verrat es uns in den Kommentaren.

Upcycling-Tipps für Deinen gebrauchten Teesatz wurde zuletzt modifiziert am: Oktober 6th, 2016 von Mandy Theel