Inhalt:
Keine Versandkosten!

Die perfekte Matcha-Zubereitung in 3 Schritten

Konichiwa, lieber Matcha-Freund! Bekannt als grasgrüner „Wundertee“ ist Matcha DER Tee der japanischen Teezeremonie. Mönche schwören schon seit Jahrhunderten auf das gemahlene Pulver  – nicht nur wegen der belebenden Wirkung, sondern auch wegen der antioxidativen Eigenschaften.

So geht die perfekte Matcha-Zubereitung

Das wichtigste Utensil für die perfekte Matcha-Zubereitung ist der sogenannte Chasen. Dabei handelt es sich um einen Bambusbesen, der von Hand aus einem Bambus-Stab geschnitzt wird. Seine 100 kleinen Arme machen ihn zu einem richtigen Schaumschläger und zaubern im Handumdrehen den perfekten Matcha.

Und wie Du Deinen Matcha ganz einfach zubereiten kannst, erklären wir Dir jetzt:

Du brauchst:

• 1g Matcha

• etwa 180ml Wasser

• einen Chasen

Die Zubereitung Deines Matchas:

1. Zunächst etwa 1g Matcha-Pulver in eine Schale geben und und mit einem Schuss warmen Wasser verrühren, damit sich der Tee besser auflöst.

2. Nun noch etwa 100ml heißes (80°C) Wasser hinzugeben.

3. Der letzte Schritt macht am meisten Spaß. Denn jetzt wird der Matcha-Tee schaumig geschlagen – mit schnellen Bewegungen aus dem Handgelenk für etwa 15-20 Sekunden.

Du kannst Deinen Matcha aber auch als Latte oder als Eistee zubereiten. Aber auch als Eis macht sich das Grüntee-Pulver sehr gut. Der herbe Geschmack gibt einen guten Kontrast zu dem sonst eher süßen Eis. Hier kannst Du auch ein bisschen Chili hinzugeben für eine leichte und interessante Schärfe. Wer experimentierfreudig ist, kann Matcha auch zum Kochen oder Backen verwenden. Du siehst: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für eine Zubereitung. Am einfachsten ist und bleibt aber der Matcha-Shot, wie wir ihn Dir oben beschrieben haben.

Du interessierst Dich für die Besonderheiten der Zubereitung von Darjeeling, Oolong & Co? Dann lies doch mal unsere 5 allgemeinen Tipps zur Tee Zubereitung im Mag!

p.e. matcha-trot-blog-matcha-630x130px-1

Die perfekte Matcha-Zubereitung in 3 Schritten wurde zuletzt modifiziert am: Dezember 3rd, 2015 von Sophie