Inhalt:
Keine Versandkosten!

5 Tipps für Deine Teezubereitung

Jeder Tee ist unterschiedlich und sollte deshalb speziell zubereitet werden – die eine perfekte Teezubereitung für alle Tees gibt es also nicht. Damit Teetrinken für Dich immer zu einem Geschmackserlebnis wird, haben wir für Dich zusammengefasst, worauf Du bei Deiner Tee-Zubereitung achten solltest.

Teezubereitung Grüntee    Teezubereitung Schwarztee    Teezubereitung Detox-Tee

Teezubereitung Früchtetee    Teezubereitung Grüntee    Teezubereitung Rooibostee

1. Achte auf die Wassertemperatur

Wasser kochen, Tee aufgießen, fertig – Ja, aber schmeckt Dein Tee dann immer? Bei Aufgüssen wie Kräuter-, Früchte- oder Rooibostees kannst Du Dein Wasser gern bis zum Ticken des Wasserkochers kochen, aber für guten Grüntee funktioniert das nicht. Da sollte die Wassertemperatur zwischen 70 und 80 Grad betragen, sonst wird Dein Tee schnell bitter. Bei Schwarztee sind 80 Grad optimal. 

2. Die Menge macht geschmacklich was aus

Die richtige Teemenge zu finden ist gar nicht so einfach. Aber zu viel oder zu wenig Tee – das macht schon einen gewaltigen Unterschied! Genau wie bei der Temperatur hängt die optimale Teemenge von der Sorte ab. Wir empfehlen eine Menge von 2-4g pro 200ml Tee. Aber bist Du Dir nicht sicher, dann sieh auf der Produktseite des jeweiligen Tees nach. Dort findest Du für jeden Tee die ideale Dosierung. Und ansonsten gibt es ja noch unsere praktischen Teebeutel. Damit kommst Du ganz ohne Wiegen und Abmessen aus. 

3. Immer mit Blick auf die Uhr

Gut Ding will Weile haben? Nicht immer, denn Schwarz- und vor allem Grüntees sind hochsensibel was die Ziehzeit betrifft. Zieht Grüntee zu lange, wird er bitter bis ungenießbar. Und dafür ist Dir Dein Lieblingstee bestimmt zu schade. Merk Dir doch diese Faustregel: „2 Minuten mindestens, 5 maximal“. Bei mehrfachem Aufgießen kannst Du Deinen Tee etwas länger ziehen lassen.

4. Guter Tee verdient hohe Wasserqualität

Beim Tee achtest Du auf feinste, hochwertige Zutaten – die verdienen auch eine optimale Wasserqualität. Vielleicht hast Du daran noch nicht gedacht, aber die kann das Geschmackserlebnis entscheidend beeinflussen. Tee benötigt weiches Wasser. Gerade in Großstädten besitzt Leitungswasser allerdings einen hohen Härtegrad. Umziehen musst Du deshalb noch lange nicht, denn wir haben eine Idee: Wasserfilter oder einfach Wasser aus der Flasche.  

5. Lagere Deinen Tee richtig

Tee ist ein Naturprodukt und deshalb besonders empfindlich. Licht und Wasser sind seine größten Feinde, denn durch sie verliert der Tee schnell seine ätherischen Öle. Am besten bewahrst Du Deinen Tee kühl, trocken und vor Licht und Feuchtigkeit geschützt auf. Hüte Deinen Lieblingstee wie einen kleinen Schatz, dann kannst Du ihn lange und mit größtem Vergnügen genießen. Unsere bewährten Dosen sind bewährte Schatztruhen und verdienen auch ein schönes Plätzchen, oder?

Teezubereitung Holy Detox

5 Tipps für Deine Teezubereitung wurde zuletzt modifiziert am: August 24th, 2016 von Theresa Saller