Inhalt:
Keine Versandkosten!

5 Tipps für den Sommer

Als wir gestern in der Küche zusammensaßen bei etwa 35 Grad, hat Patrick uns erzählt, dass er beim letzten Grillen eine ganze besondere Marinade für sein Steak ausprobiert hat: nämlich mit Tee. Erst etwas ungläubig, dann aber voller Begeisterung sind wir ins Gespräch eingestiegen.

Team_TrT

Und dann wollte jeder allen den ganz persönlichen Geheimtipp für den Sommer mitteilen. Denn die Sommertage sind leider nicht unendlich, auch wenn man das bei den Temperaturen gar nicht glauben kann. Deshalb stellen wir Dir hier unsere 5 Dinge vor, die Du im Sommer noch getan haben musst. Probier es doch mal aus!

Tipp 1 von Patrick:

Die besagte Tee-Marinade

Patrick grillt leidenschaftlich gern. Und Tee findet er auch ziemlich klasse. So ist er für ihn gar nicht so weit hergeholt, dass man auch mal das Steak mit Tee verfeinert. Hier verrät er Dir sein Rezept: „Du musst die Marinade zwar schon am Vortag vorbereiten, aber es lohnt sich auf jeden Fall!“

Für 4 Steaks brauchst:

8 TL His Grey Highness, 1,5 L Wasser, 5 EL Honig, 1 EL Salz, 2 EL Sesamöl, 5 EL Soja-Soße, 1 EL fein gehackte Küchenkräuter, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Koche das Wasser zusammen mit Salz und Honig auf und gib die Teeblätter hinzu. Lass das Ganze dann 5 Minuten ziehen.
  2. In der Zwischenzeit kannst Du Deine Steaks schon anbraten und durch garen. Über Nacht sollten diese dann im Tee-Sud ziehen.
  3. Am nächsten Tag de Steaks aus dem Sud nehmen und schräg in Tranchen schneiden. 200ml des Sud absieben, mit Sesamöl, Sojasoße und Pfeffer abschmecken und über Dein Steak geben. Fertig!

Tipp 2 von Theresa:

Stoff färben mit Grüntee

Theresa wohnt in einer schönen, sonnendurchfluteten Altbauwohnung. Da im Sommer die Sonne so sehr durch die Fenster scheint, brauchte sie Vorhänge. Die weißen Vorhänge haben ihr nicht so gut gefallen, so hat sie diese einfach über Nacht in eine große Schüssel mit Grüntee eingelegt – und heraus kam ein fantastischer, olivfarberner Stoff, der jetzt Theresa´s Fenster ziert.

Tipp 3 von Flo:

Quark für die Füße

Es kann so einfach sein: Sind Deine Füße wegen der Hitze geschwollen, mach doch einen kühlenden Quarkumschlag. Schon die Großmutter hat von der heilenden Wirkung dieser Milchspeise geschwärmt.

Tipp 4 von Lilly:

Erfrischender Eistee

Lilly liebt Eistee und erst recht, wenn er selbst gemacht ist. Das ist einfacher als man denkt. Den losen Blatt-Tee mit kühlem Wasser aufgießen und für ein paar Stunden ziehen lassen. Wie Du Deinen Eistee dann verfeinerst, ist natürlich Dir selbst überlassen. Lilly hat fleißig probiert und hier ihre Lieblingsrezepte für Dich zusammen gestellt. Wusstest Du zum Beispiel, dass man mit Kräutertee köstliche Limonade zubereiten kann?

Ein wichtiger Helfer für die Eistee-Zubereitung ist die Hario Eistee-Flasche. Im Handumdrehen kannst Du Dir Deinen Eistee selbst zubereiten. Das im Flaschendeckel integrierte Sieb filtert die Teeblätter aus Deinem Aufguss. Und das Beste: Cold Brew schmeckt auch am nächsten Tag noch frisch.

Tipp 5 von Tobi:

Icetea infused

Tobi und Lilly hatten fast die gleiche Idee. Doch Tobi geht noch einen Schritt weiter und macht den Eistee abendtauglich – und zwar mit einem Schuss Vodka. Der Roi Lemon ist Tobi´s Favorit. Kein Wunder, denn Unser Rooibos-Tee wächst unter der Sonne Südafrikas und ist an Sommertagen geschmacklich besonders passend. Schon die Urstämme schätzten den Grünen Rooibos vor Jahrhunderten wegen seiner enthaltenen Pflanzenstoffe, den Polyphenolen. Ihnen werden gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt. Er schmeckt mild und hat eine spritzig-herbe Note.

Sein Rezept für Dich: Einfach kalt aufgießen, mit Zitronenscheiben und einem Schuss Vodka verfeinern und genießen!

Tree_of_Tea_Eistee_Selbst_Machen

5 Tipps für den Sommer wurde zuletzt modifiziert am: Juni 23rd, 2016 von Sophie